Pressemitteilungen

  • 28. Februar 2013

    Proteste erfolgreich!

    -

    Nach ver.di Protest gehen alle vier Märkte in Wolfsburg wieder in den Konzern über

    Heute kündigte die EDEKA Minden-Hannover an, ab April 2013 alle vier Standorte der Grimmann Märkte in Wolfsburg wieder in den Konzern einzugliedern und umfangreiche Sanierungsmaßnahmen vorzunehmen. „Dieser Erfolg für die Beschäftigten geht auf das Konto der Gewerkschaftsaktiven in Wolfsburg“ so Katharina Wesenick, zuständige ver.di Gewerkschaftssekretärin.

  • 26. Januar 2013

    Wo (k)ein Wille ist....

    -

    EDEKAs Doppelzüngigkeit in Sachen Grimmann in Wolfsburg

    Der Konflikt um sichere, gesunde und tariflich entlohnte Arbeitsbedingungen bei EDEKA Grimmann in Wolfsburg spitzt sich zu. Nach der von 300 Menschen besuchten Kundgebung in Detmerode am 12. Januar wählten die ver.di Mitglieder am Tag darauf 4 Delegierte aus allen vier Wolfsburger Märkten.

  • 14. Januar 2013

    ver.di Mitgliederversammlung wählt Delegierte

    -

    EDEKA soll an den Verhandlungstisch

    Die heutige ver.di Mitgliederversammlung begrüßt ausdrücklich die Zusicherung der EDEKA Hannover- Minden von Donnerstag, den 10. Januar 2013. Als Reaktion auf eine ver.di Petition für sichere, gesunde und tariflich abgesicherte Arbeitsplätze sagte die EDEKA u.A. zu, alle vier Märkte zu erhalten.

  • 11. Januar 2013

    Reaktion von Edeka auf Petition

    -

    1/2 Antwort auf drei Fragen?! Morgige Kundgebung findet statt!

    Am Donnerstag, den 10. Januar hat die EDEKA in letzter Sekunde auf die Forderungen der ver.di-Aktiven bei EDEKA Grimmann mit einem Schreiben reagiert. Erfreulich ist: Die EDKEA Minden Hannover sagt zu, die 4 Märkte erhalten zu wollen und mittelfristig zu modernisieren. Jedoch wurde nicht auf alle Forderungen eingegangen, es wurden KEINE Verhandlungen angeboten und KEINE terminliche Zusage gemacht.

  • 10. Januar 2013

    Error bei EDEKA in Wolfsburg

    -

    ver.di Aktive wollen sichere, gesunde und fair bezahlte Arbeitsplätze

    Wolfsburg. Seit Jahren aufgeschobener Investitionsstau, tausende von unbezahlten Überstunden, um sich greifende Erschöpfungserkrankungen und untertarifliche Bezahlung: Nach Ansicht vieler ver.di Mitglieder bei EDEKA Grimmann sind in Wolfsburg die 220 Arbeitsplätze und die Gesundheit der Beschäftigten in Gefahr.

(C) 2013 Ver.di Niedersachsen/Bremen - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 16.08.2019